Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein:

Neubau Logistikzentrum: einfallsreich einfach

Maßgeschneiderter Baukomplex für hygi.de, Telgte

Industrie, Neubau

Architektonische Qualität auch im Logistikbau

Von einem der „größten Bauprojekte in der Geschichte des Kreises Warendorf“ sprach Landrat Dr. Olaf Gericke anlässlich der Pressekonferenz zur Umsiedlung der Firma hygi.de. Der Online-Händler für Reinigungs- und Hygieneprodukte zog 2015 vom Orkotten in den Kiebitzpohl in Telgte. Allein aufgrund der Größe ist die Planung eines Logistikzentrums in der Architektur eine besondere Herausforderung – gestalterisch und wirtschaftlich.

Weg von der üblichen „Kartonbauweise"

Hygi ist einer der führenden Online-Händler für Hygiene- und Reinigungsbedarf in Deutschland. Über 1,3 Mio. Geschäfts- und Privatkunden aus ganz Europa bestellen bei hygi.de und erwarten eine schnelle Lieferung. Das Unternehmen ist in den letzten Jahren enorm gewachsen. Die beengte Situation am Orkotten in Telgte erforderte ein neues, deutlich größer dimensioniertes Logistikzentrum plus Büroflächen.

Aus einem beschränkten Wettbewerb ging unser Büro mit einem bestechend einfachen, aber maßgeschneiderten Konzept als Sieger hervor. Die klare Trennung der unbeheizten Logistikflächen von den Büro- und Aufenthaltsflächen gliedert den Baukörper. So hebt es sich optisch deutlich von der üblichen „Kartonbauweise“ ab. Die Trennwände sind aus Sichtbetonelementen. Durch das – im besten Sinne – einfache, aber präsente Material erscheint das 20.000 Quadratmeter große Gebäude hochmodern.

Neubau im Zeit- und Kostenrahmen

„Unsere Mission ist es, dem Kunden sowie unseren Markenpartnern stets einen Mehrwert zu bieten“, so Christian Bleser, geschäftsführender Gesellschafter. Dies haben wir uns zu Herzen genommen und das Gebäude pünktlich und im gesetzten Kostenrahmen übergeben.

Bauherr: hygi.de GmbH & Co. KG
Leistungsphasen 1 – 5
Fertigstellung: 2016
Adresse: Otto-Diehls-Straße 13 – 17, 48283 Telgte